Kartoffelsuppe für guten Zweck verkauft

Am Sonntag führte die Kolpingsfamilie zum sechsundzwanzigsten Mal ihr Misereor Fastenessen durch. Dekan Anzinger hat eigens den Gottesdienstbeginn verschoben und so füllte sich der kleine Pfarrsaal ab etwa 11 Uhr recht schnell. Die Helfer des Vereins verkauften Kartoffelsuppe, Wienerwürstchen, Brot und Getränke zu Gunsten des katholischen Hilfswerks. Die Suppe wurde wieder von Mitgliedern und Freunden des Vereins kostenlos zur Verfügung gestellt. Ein paar Familien nahmen auch die Gelegenheit war und nahmen sich ihr Mittagessen in mitgebrachten Behältnissen mit nach Hause. Der Gewinn der Veranstaltung kommt dem Misereor-Werk zugute, dessen Fastenaktion heuer unter dem Leitwort "Die Welt ist voller guter Ideen. Lass sie wachsen." steht. 2017 sollen Menschen in den Mittelpunkt gerückt werden, die in Burkina Faso, am Rande der Sahelzone, ideenreich und mit neuen Methoden höhere Einkommen erwirtschaften und damit die Ernährung und Versorgung für sich und ihre Familien sicherstellen.






Letzte Änderungen:

07.04.2019

27.12.2018

19.11.2018

31.10.2018

28.10.2018

06.10.2018

22.09.2018

01.07.2018



Besucher: © Kolpingfamilie Ergoldsbach -Impressum- -Disclaimer-