Teilnehmerrekord beim Entenrennen

Strahlende Gesichter bei Veranstalter und Zuschauern gab es am Sonntag beim elften Entenrennen der Kolpingsfamilie. Nach dem gemeinsamen Runterzählen startete eine neue Rekordzahl von 400 gelben Gummienten. Zweihundert Meter mussten die Badetierchen von der Brücke Mühlenstraße/Landshuter Straße bis zum Ziel Kirchenbrücke zurücklegen.

Angefeuert mit Klatschen und Rufen wurden sie von den zahlreichen Zuschauern, die sich am Ufer und auf den Brücken eingefunden hatten. Besonders die Kinder wollten ihren Favoriten ganz nah sein und drängten sich am Rand des Goldbachs. Für Kurzweil sorgte Roland Kraus von der Vorstandschaft, indem er Dekan Stefan Anzinger interviewte und den Rennverlauf kommentierte.

Insgesamt waren fünfunddreißig Preise im Wert von knapp 280 Euro ausgelobt. Jeder der durch den Kauf eines Loses Pate einer Ente wurde, hatte die Chance Gutscheine von Ergoldsbacher Firmen zu gewinnen. Zusätzlich gab es für die drei Erstplatzierten eine Gummiente.

Letzte Änderungen:

07.07.2019

02.06.2019

18.05.2019

15.05.2019

27.04.2019

22.04.2019

22.04.2019

07.04.2019